Categories
Blog

Beste Top Caribbean Stud Poker Tipps

Die richtigen Tipps für den Gewinn

Um ein zufriedenstellendes Spielvergnügen bei Caribbean Stud Poker zu erzielen, sollte man unbedingt ein paar sehr hilfreiche Strategien beachten, um ordentliche Gewinne einzustreichen. Bei diesem Spiel geht es in der Hauptsache darum, eine starke Hand zu bilden, um das Haus und die Hand des Dealers zu schlagen.

Dieses Poker-Spiel ist perfekt geeignet, wenn man nicht nur nebenbei spielen möchte. In diesem Fall sollte man sich eine Strategie zurechtlegen, denn damit kann der Hausvorteil von über fünf Prozent auf einen sehr geringen Wert (etwa 0,001 Prozent) zurückgedrängt werden. Sie muss aber auch exakt so angewendet werden wie vorgegeben, und das zur richtigen Zeit.

Basis-Strategie

Die Basis-Strategie für Caribbean Stud Poker im online casino ist nicht schwer. Zwei Dinge sind allerdings dabei zu beachten: Auch wenn man anfangs oft kleine Paare bekommt, darf man sie nicht weglegen. Sie sind häufig sogar sehr nützlich. Man kann unter Umständen den Dealer damit ausschalten und so gewinnen. Niedrige Paare also zunächst immer behalten.

Man darf bei dieser Art von Poker-Spiel auch keine schwache Hand spielen. Wenn man eine schwache Hand, deren Karten weder König noch Ass sind, bekommen hat, sollte man sich überlegen, besser aus dem Spiel auszusteigen. Auf jeden Fall ist es angebracht, stets zu folden und zu erhöhen, falls die Karten geringer als Ass oder König sind.

Beste Live Caribbean Stud Schweiz

Strategie-Variante

Diese Strategie für das Poker-Spiel ist weitaus umfangreicher als die Basis-Strategie. Wenn man jedoch gelernt hat, jene erfolgreich anzuwenden, kann man die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns damit durchaus erhöhen. Wichtig dabei ist, dass man, wenn man eine Hand hat, die ein Paar enthält oder sogar besser ist, unbedingt mitgeht oder erhöht.

Mitgehen sollte man, wenn der Dealer die Hole Card 2 bis 10, Bube, Dame oder König hat und man selbst eine davon besitzt. Auch beim Ass oder König ist es ratsam, mitzugehen, wenn man selbst eine Dame oder Buben hat. Sollte man sich allerdings entscheiden, mitzugehen, darf man nicht vergessen, immer das Doppelte seines Einsatzes einzukalkulieren.

High Cards

Die eigene Hand sollte immer stark genug sein, um die des Dealers zu schlagen. Auch, wenn man selbst nur eine einzige High Card besitzt. Diese zu spielen, ist jedoch nur sinnvoll, wenn auch der Dealer sie besitzt. Der Dealer hat ohnehin nur eine Karte offen auf dem Tisch liegen, an der man sich orientieren kann.

Eine andere, wichtige Regel beim Caribbean Stud Poker ist, dass man seine Karten immer dann weglegt, wenn man kein optimales Blatt für sich ausmachen kann. Eine weitere Variante sind progressive Wetten, deren Gewinnchancen realistisch gesehen aber fast bei Null liegen. Daher sollte man am besten darauf verzichten, auch wenn immer wieder Mega-Gewinne ausgezahlt werden können.