Categories
Blog

Strategie für Reverse Martingale Roulette

Wie funktioniert das Reverse-Martingale Roulette-System?

Wenn man es mit den üblichen Systemen für das Roulette-Spielen vergleicht, ist das System auf einen umgekehrten Rhythmus ausgelegt. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Ziel des Reverse-Martingale Roulette-Systems ist es, die Verluste aus einem schlechten Spiellauf optimal auszugleichen. Hierzu wurde der umgekehrte Rhythmus entwickelt.

Somit nutzt das Reverse-Martingale Roulette-System einen guten Spielverlauf des Spielers im online casino. Der Einsatz wird bei diesem System erhöht. Nach jedem Sieg sollen die Spieler ihre Einsätze einfach verdoppeln. Ist die Siegessträhne vorbei, soll nach einem Verlust sofort wieder der ursprüngliche Einsatz gesetzt werden, um zukünftige Verluste so gering wie möglich zu halten.

Was muss man beim Reverse-Martingale Roulette-System beachten?

Dieses System sollte sich grundsätzlich an den gewöhnlichen Spielweisen des Spielers, der es nutzt, orientieren. Je nachdem, wie der Spieler sonst Roulette spielt, sollte die grundsätzliche Spielweise und Spieldauer unbedingt genauso beibehalten werden. Dann kann das System im Ergebnis auch aufgehen und gute Gewinne einbringen.

Es gibt Spieler, die nutzen ausschließlich ihre Gewinnphasen. Sie spielen so lange, bis sich urplötzlich ein Verlustspiel einstellt. Dann hören sie sofort auf und nehmen ihre Gewinne mit. Auf der anderen Seite gibt es Spieler, die warten den weiteren Spielverlauf ab und machen auch bei Verlusten weiter. Nach einigen Runden ist dann auch hier Schluss.

Reverse Martingale Roulette System

Worauf wird beim Systemspiel gesetzt?

Nicht nur der Spielstil des jeweiligen Spielers ist beim Systemspielen zu beachten. Weiterhin kann auch nicht auf irgendwelche Felder gesetzt werden, um einen Nutzen und damit Gewinne aus dem System zu erzielen. Nur bestimmte Felder eignen sich, um die Gewinnlinie optimal auszunutzen und mit einem hohen Gewinn das Spielen zu beenden.

Hier kommen aus diesem Grund nur Spielwetten in Betracht, bei denen nicht auf einzelne Zahlen gesetzt wird. Somit kann für das Reverse Martingale Roulette System auf Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade, Hoch oder Niedrig gesetzt werden. Ausschließlich für diese Felder eignet sich das System, damit lukrative Gewinne im Spielverlauf erzielt werden können.

Wie risikoreich ist das Systemspiel?

Das Risiko, beim Reverse-Martingale Roulette-System einen Komplettverlust zu erleiden, ist nicht gegeben, wenn sich die Spieler an die Systemregeln halten. Denn alle Gewinne, die erzielt und wieder gesetzt werden, kommen aus Gewinnen des Systems. Der Spieler startet mit seinem ersten Einsatz, den er selbst mitbringt.

Hat der Spieler eine durchlaufende Glückssträhne, dann setzt er in der Folgezeit bei allen weiteren Spielen immer nur das Geld, das er zuvor aus dem Systemspielen gewonnen hat. Gesetzt werden die Gewinne und kein eigenes Geld mehr. Es wird immer wieder nur Geld durch das Erhöhen des Einsatzes gesetzt, das aus dem Casino-Gewinn erzielt worden ist.